03_Header_Untersuchungen

Nierenröntgen (IVP)

Einsatzgebiet:

Erkrankungen der Prostata, der Harnblase, der Harnleiter (z.B. Steine) und der Nieren können so näher abgeklärt werden.

Untersuchungsablauf:

Die Untersuchung selbst verläuft für Sie schmerzlos. Mit Ihrer Einverständniserklärung erklären Sie Ihre Zustimmung zur Kontrastmittelanwendung. Beim Nierenröntgen wird Kontrastmittel in eine Vene der Armbeuge gespritzt.
Von dort gelangt es in wenigen Minuten zu den Nieren und wird von diesen in kurzer Zeit ausgeschieden. Dadurch wird der Harntrakt röntgenologisch sichtbar gemacht.

Untersuchungsdauer:

Planen Sie etwa 45 Minuten für den gesamten Untersuchungsablauf ein.

Informieren Sie uns bitte ob Sie an einer Schilddrüsenerkrankung, eingeschränkter Nierenfunktion oder an Diabetes leiden.

Vorbereitung:
Vier Stunden vor dem Termin dürfen Sie keine Nahrung mehr zu sich nehmen. Bitte verzichten Sie auch auf Zigaretten und Kaffee.

Details zur Vorbereitung werden Ihnen im Rahmen der Terminvereinbarung persönlich mitgeteilt oder können Sie auch aus unserem Patientenvorbereitungsbogen entnehmen.