03_Header_Untersuchungen

Venenuntersuchung der Beine (Phlebographie)

Einsatzgebiet:

Phlebographie ist die kontrastmittelgestützte Darstellung der Venen. Ohne spezielle Vorbereitung können so die tiefen und oberflächlichen Venen der Beine genau dargestellt werden. Dieses Untersuchungsverfahren wird häufig ergänzend zur Duplex-Sonographie eingesetzt, wenn diese keine schlüssige Diagnose ergibt. Besonders in den dünnkalibrigen, verzweigten Venen des Unterschenkels/Unterarms, bei komplexen Krampfadern (Varikose), nach schweren Thrombosen und an Venenklappen hat die Methode große Vorteile in der Befunddarstellung. Die Phlebographie liefert als Vorbereitung von Krampfader-Operationen und bei der Abklärung von wiederkehrenden Varizen nach Operationen zuverlässige Aussagen.

Untersuchungsablauf:

Nach einer Nadelpunktion am Fußrücken werden die Blutgefäße mit Kontrastmittel aufgefüllt. Thrombosen oder Krampfaderleiden werden so detailliert diagnostiziert.

Untersuchungsdauer:

Planen Sie etwa 45 Minuten für den gesamten Untersuchungsablauf ein.

Informieren Sie uns bitte ob Sie an einer Schilddrüsenerkrankung, eingeschränkter Nierenfunktion oder an Diabetes leiden.

Vorbereitung:
4 Stunden vor der Untersuchung sollten Sie keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen (Getränke und klare Suppe sind ohne Einschränkung erlaubt).